Sie sind hier: Startseite 2021 Sonder-Newsletter zu … HTML Mail Content

HTML Mail Content

HTML icon — HTML, 60 KB (62124 bytes)

Dateiinhalt

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN"
   "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">
<html>
  <head>
    <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8">
    <title>
      Newsletter des Personalrats der Universität Freiburg
    </title>
  </head>
  <body leftmargin="0" topmargin="0" marginwidth="0" marginheight="0">
    <a name="top" id="top"></a>
    <table class="newsletter" width="600" cellpadding="0" cellspacing="0" border="0" bgcolor="#ffffff">
      <tr>
        <td width="62" valign="top"><a href="http://www.uni-freiburg.de"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_unilogo_62x168.gif" alt="Logo Universität Freiburg" width="62" height="168" border="0"></a></td>
        <td valign="top">
          <table width="538" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#e9eae8">
            <tr>
              <td width="141" rowspan="3" bgcolor="#004a99">
                <a href="http://www.uni-freiburg.de"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_wappen_42x99.gif" alt="Logo Universität Freiburg" width="42" height="99" border="0"></a><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="99" height="1"></td>
              <td width="256" bgcolor="#004a99"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="256" height="29"></td>
              <td width="141" rowspan="3" align="center" valign="middle" bgcolor="#004a99"><a href="http://www.personalrat.uni-freiburg.de" class="link-plain"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/nlg_pr-logo-141x100.jpg" alt="Logo Personalrat" width="141" height="100" border="0"/></a></td>
            </tr>
            <tr>
              <td width="256" height="50" valign="bottom" bgcolor="#004a99"><font color="#ffffff" size="4" face="'Times New Roman', FreeSerif, serif">Newsletter des Personalrats der Universität Freiburg </font></td>
            </tr>
            <tr>
              <td width="256" height="20" valign="middle" bgcolor="#004a99"><font color="#ffffff" size="1" face="'Times New Roman', FreeSerif, serif">Albert-Ludwigs-Universität Freiburg</font></td>
            </tr>
            <tr>
              <td height="3" colspan="3" bgcolor="#ffffff"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_redbar_13x3.gif" alt="" width="13" height="3" border="0"></td>
            </tr>
            <tr>
              <td height="13" colspan="3" bgcolor="#d5d6d2"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_counter.html" alt="" width="1" height="1" border="0"></td>
            </tr>
            
            <tr>
              <td colspan="3">
                <table width="538" border="0" cellspacing="13" cellpadding="0">
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif">  </font>                    </td>
                  </tr>

                  <tr>
                    <td height="12" colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="4"><br><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Die Themen der Ausgabe 7z/2021 vom 22. Juli 2021</b></font><br><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="4"></td>
                        </tr>
                      </table>
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#1">Infos zu diesem Sonder-Newsletter</a></b> - Fragen-Antworten zur virtuellen Personalversammlung am Do. 08. Juli 2021.</font>
                          <br /></td></tr><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#2">Fragen zur Technik</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#3">Fragen zur Parkraumbewirtschaftung</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#4">Fragen zum Projekt Home-Office</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#5">Fragen zum Fahrradsicherheitscheck</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#6">Fragen Eingruppierung IT</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#7">Fragen zum Tarif</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#8">Fragen zur SBV</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#9">Fragen zur Personalentwicklung (PE)</a></b> - Die Fragen wurden an Frau Engelbracht mit der Bitte um Beantwortung weitergegeben.</font>
                          <br /></td></tr><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#10">Fragen zu WiMa/Ärzt:innen Klinik</a></b><br /><tr><td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_bullet.gif" alt="" align="baseline"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="8" height="1" align="baseline"></td><td><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b><a href="#11">Fragen Verschiedenes</a></b><br />
                      </table>                               
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="1" name="1"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Infos zu diesem Sonder-Newsletter</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif">Fragen-Antworten zur virtuellen Personalversammlung am Do. 08. Juli 2021.</font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><p>Liebe Kolleginnen und Kollegen,<br /><br />wir hatten Ihnen bei unserer Personalversammlung versprochen, dass wir Ihnen Ihre Fragen aus dem Forum und dem Chat zeitnah beantworten wollen. Nun sind doch zwei Wochen vergangen, aber wir haben es nun geschafft und wollen hiermit unser Versprechen einlösen.<br />Ganz besonders hat uns Ihr großes Interesse und Ihre Teilnahme an unserer virtuellen Versammlung gefreut und auch, dass Sie uns im Chat, im Forum und auch bei unserer Umfrage so viele Rückmeldungen gegeben haben. Vielen Dank! Viele haben auch gefragt, ob wir diese Form beibehalten wollen oder eine Hybridform zwischen Präsenz und Online anbieten können. Nun, wir wollen für Hybridformate offen sein, dürfen aber die datenschutzrechtlichen Belange nicht hintenanstellen.</p>
<p>Ihr Personalrat</p>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="2" name="2"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zur Technik</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><p>Wir haben während der Versammlung viele Anfragen zur Art der Darstellung bekommen. Fragen über das Einblenden der Folien, bzw. der Sprecherin, des Sprechers, der Lautstärke etc.</p>
<p>Um diese Probleme das nächste Mal weitgehend einzudämmen, haben wir beschlossen, im November, ein paar Tage vor der nächsten Versammlung, einen Technikcheck anzubieten. Dann können sich alle auf der Plattform einloggen, die wir auch für die Personalversammlung nutzen werden. Wir werden dann auftretende Probleme besprechen bzw. Hinweise zur Bedienung geben.</p>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="3" name="3"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zur Parkraumbewirtschaftung</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><p>Vorab eine Anmerkung: Der Begriff Warteliste auf der Anmeldeseite der PBW ist missverständlich gewählt, da er vermuten lässt, dass in der Reihenfolge der Anmeldungen die Parkplätze vergeben werden. Dem ist nicht so.</p>
<p>Und noch ein wichtiger Hinweis: Die Warteliste oder besser Anmeldeliste wird am <b>20. August</b> für die Übernahme zum 01. Oktober geschlossen. Bitte tragen Sie sich noch rechtzeitig ein, wenn Sie Interesse an einem Parkplatz haben. In der Zeit vom 02.-20. August ist unsere Ansprechpartnerin der PBW, Frau Keßler, nicht erreichbar. Etwaige Detail-Fragen können u.U. nicht beantwortet werden.</p>
<p>Hier nochmals der Link zum Schreiben der PBW: <a class="external-link" href="https://uni-freiburg.link/pbw" target="_self" title="">https://uni-freiburg.link/pbw<br /></a><br /> </p>
<ol>
<li><strong><em>Kommentar: </em>bezüglich Tagesticket PBW: die dienstliche E-Mail öffentlich im Auto auslegen - Datenschutz? IT-Sicherheit?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Es werden keine persönlichen Daten, auch keine E-Mail im Auto ausgelegt werden müssen. Um aber ein Tagesticket über die App buchen zu können, muss die dienstliche E-Mail als Nachweis für die Beschäftigung beim Land angegeben werden.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Ich habe einen Stellplatz in der Hebelstraße 10. Der Parkplatz ist nicht gelistet auf der PBW Seite. Wie gehe ich vor?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Wenn dieser Parkplatz nicht auf der Seite der PBW gelistet ist, dann wird er nicht durch die PBW verwaltet. Bitte Fragen Sie zur Sicherheit uniintern bei Herrn Preuß, D4, nach, was mit Ihrem Stellplatz vorgesehen ist.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Was passiert am 01.10. mit den bisherigen Tagestickets? Können diese umgetauscht werden? Oder können diese dann zurückgegeben werden?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Die Kosten für diese Tagestickets können Sie sich an der Stelle rückerstatten lassen, an der Sie sie erworben haben. Gleichzeitig müssen Sie auch die Tickets dort zurückgeben.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Wird die bisherige Regelung zum Parken bei Dienstfahrten an der Technischen Fakultät beibehalten?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Nach Rückfrage bei der PBW werden Dienstfahrzeuge, die dem Land gehören, frei parken können. Für private Fahrzeuge, die für Dienstfahrten zugelassen sind, bspw. der Mitarbeiter des TGM, müssen noch Gespräche mit der PBW geführt werden. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unbedingt an Herrn Preuß. Er braucht diese Informationen um Gespräche mit der PBW zu führen.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Wird die bisherige Regelung zum Parken für Gäste an der Technischen Fakultät beibehalten?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Diese bisherige Regelung kann nicht mehr beibehalten werden. Hier müssen D4, Herr Neukirch/Hr. Preuß/Fr. Hahner und PBW im Gespräch eine Lösung finden. Eine Möglichkeit wäre auch, dass bei der PBW, Frau Keßler, Tagestickets zu den Konditionen für Landesbeschäftigte (3,- €) erworben werden können, die an Gäste ausgegeben werden können.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Müssen wir unseren Parkplatz, den wir aktuell gemietet haben, explizit kündigen oder wird die Abbuchung der Kosten automatisch eingestellt?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Mittlerweile müssten alle ein Kündigungsschreiben der Universität für das derzeitige Mietverhältnis bekommen haben.<br /><em>Antwort:</em> Hallo zusammen, die Parkgebühren werden durch die Unikasse für das 4. Quartal nicht mehr eingezogen werden.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Bei der alte Parkberechtigung konnten 2 Autos angegeben werde. Wie ist das über die PBW geregelt</strong><br /><em><br />Antwort:<b> </b></em>Das ist auch bei der PBW möglich. Die Kennzeichen werden bei der Vertragsvereinbarung angegeben.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Parken für Gäste/Fellows am FRIAS: Können weiterhin Kontingente erworben werden oder muss jeder Fellow/Gast Tagestickets über die APP buchen?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Die Schranke wird erst nach der Zufahrt zur Materialanlieferung gebaut werden. Die Parkplätze im Bereich davor könnten weiterhin von der Uni verwaltet werden und als Gästeparkplätze reserviert werden. Hierzu muss aber D4 noch mit der PBW Rücksprache halten.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Werden bei der Vergabe von neuen Parkverträgen auch Kriterien wie bspw. die Entfernung vom Wohnort nach Freiburg berücksichtigt?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Diese Kriterien werden von der PBW nicht berücksichtigt.<br /><br /></li>
<li><strong><em>1. Kommentar: </em>Wie ist die Situation in der Schänzlestraße? Da sollen ja die Parkplätze in Anwohnerplätze umgewandelt werden.</strong><br /><strong><em><br />2. Kommentar: </em>Parksituation im Bereich Bio II/III, Hallo, können Sie genauer erläutern, wie sich die Parksituation im Bereich der Bio II/III, bzw. Schänzlestraße verändern wird? Stimmt es, dass keine öffentlichen Parkplätze mehr zur Verfügung stehen werden?</strong><br /><em><br />Antwort:</em> Sofern die Stadt Freiburg hier noch Flächen hat, steht es im Ermessen der Stadt ihre Parkflächen zuzuordnen. Die PBW kann nur die landeseigenen Parkflächen verwalten. Sollte es in der Schänzlestraße landeseigene Parkflächen geben, werden sie künftig über die PBW zu deren Konditionen verwaltet.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Bekommt man dann "seinen eigenen" Parkplatz, oder werden wieder alle Plätze an mehr Leute vergeben als Plätze da sind?</strong><br /><em><br />Antwort:</em> Es werden keine eignen Parkplätze ausgewiesen, aber es werden auch nur so viele Parkverträge vergeben wie es Parkplätze gibt.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Können Sie bitte nochmals sagen, wie die App für Tagestickets heißt?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>mypbw.de –vParken App. Dort finden Sie auch Informationen zum Datenschutz.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Was passiert mit dem jetzigen Parkwächter?</strong><br /><em><br />Antwort:<b> </b></em>Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle keine Auskunft über Personalmaßnahmen geben können, aber es wird eine interne Lösung geben.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Hallo, wie kommt es zu den unterschiedlichen Tarifen für Dauerparker?</strong><br />
<ul>
<li>Parkplatz Katharinenstraße (Rektorat) monatlich <b>15 €</b></li>
<li>Parkplatz Institutsgebiet <b>25 €</b></li>
<li>Parkplatz P2 Institutsviertel Albertstraße 23 <b>25 €</b></li>
</ul>
<div><strong><em>Kommentar:</em> Wieso ist gerade der zentralste Parkplatz der günstigste?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Die Preise werden ab 01.10.2021 angeglichen und alle von der PBW verwalteten Plätze werden 25 Euro/Monat kosten.<br /><br /></div>
</li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Parksituation an der technischen Fakultät, Schönen guten Morgen,</strong><br /><strong> mich würde interessieren wie sich die Parksituation an der technischen Fakultät entwickeln wird. Dort sind 70-80% der Parkplätze unbenutzt und daher halte ich eine Bewirtschaftung der PBW für absolut unvorteilhaft. Den Parkplatz an der technischen Fakultät mit den Parkplätzen in der Stadt gleich zu setzen ergibt für mich aus verschiedenen Gründen keinen Sinn. Alleine die Entscheidung, die gleiche Parkgebühr für Mitarbeiter und Studenten zu erheben kann ich nicht verstehen.</strong><br /><strong> Darüber hinaus stellt sich mir die Frage, wie es sein kann, dass an der technischen Fakultät (die für technischen Fortschritt stehen möchte) der Uni Freiburg (die für Nachhaltigkeit stehen möchte) bislang keine einzige Ladesäule für elektrische Fahrzeuge installiert ist. Statt dessen sehen wir zu und staunen, wie die Firmen in unserer Umgebung von den Staatlichen Zuschüssen profitieren.</strong><br /><strong> Über eine Rückmeldung ggf. auch nach der Veranstaltung würde ich mir sehr freuen.</strong><br /><strong> Besten Dank<br /></strong><br /> <strong><em>Nachtrag: </em>Um die zur Arbeit gefahrenen Kilometer während der Arbeitszeit nachzuladen reicht eine normale 230 V Steckdose völlig aus. Laternen sind also ein idealer günstiger Stromgeber!</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Das Land hat in einem Kabinettsbeschluss festgelegt, dass alle landeseigenen Parkflächen künftig durch die PBW verwaltet werden. Über Sinn und Unsinn, Vorteil und Nachteil lässt sich hier trefflich streiten. Aber die Universität und auch der Personalrat haben an dieser Stelle keine Möglichkeit sich einzubringen.<br />Die gleiche Höhe der Parkgebühren für Mitarbeiter:innen und Student:innen wird damit begründet, dass der Mietpreis von 25,- € schon der vergünstigte Tarif für Landesbeschäftigte ist. Eine weitergehende soziale Staffelung ist seitens der PBW nicht vorgesehen.<br />Die Lademöglichkeiten für elektrische Fahrzeuge sollen erhöht werden. Die PBW ist hier schon mit Vermögen und Bau im Gespräch. Letztlich ist es bei der Anzahl der Lademöglichkeiten auch eine Frage der zur Verfügung stehenden Stromkapazität.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>PBW-Parkplatzbewirtschaftung. Werden die jetzigen Parkplatzverträge automatisch übernommen von der PBW oder muss man sich wieder "neu bewerben" für einen Parkplatz?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Für Beschäftigte, welche bereits eine Parkberechtigung haben gilt, dass diese bei der Vergabe bevorzugt berücksichtigt werden sollen. Aber bitte melden Sie sich auf jeden Fall über die PBW an und setzen Sie sich dort für Ihren Wunsch-Parkplatz auf die Warteliste. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne auch nochmals im Personalrat melden, wir unterstützen Sie gerne.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Hermann-Herder-Straße 7, Wie sieht es mit den Parkplätzen entlang der Physiologie und der Pharmazie direkt am Gebäude aus? Entfallen diese?</strong><br /><em><br />Antwort: </em>Für diese Parkplätze, generell für alle sog. Parkbuchten, das sind alle Parkplätze im unbeschrankten Bereich, müssen ab dem 01.10.2021 über die vParken-App-Tagestickets gekauft werden.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>myPBW / vParken App, Liebe Alle, hat jemand sich schon durch die Anmeldungen durchgekämpft? Ich habe mich gerade bei myPBW angemeldet und auch die vParken-App installiert. Aktuell sehe ich keine Verbindung zwischen den beiden Konten. Wie bekommt die vParken-App mit, dass man an der Uni beschäftigt ist. Mir wird angezeigt, dass mein Konto bei der vParken-App im Standard-Tarif eingestuft ist. Ich hätte dort erwartet, dass es auch dort eine Tarifauswahl "Landesbedienstete" wie in myPBW gäbe. Muss ich einfach noch ein wenig Geduld haben oder mache ich hier gerade etwas falsch? Logisch wäre es z.B. wenn einige Funktionen wie das hier angesprochene Tagesticket für 3 Euro erst ab 01. Oktober online gehen. Ich hätte aber jetzt schon erwartet, dass man die vParken App mit myPBW verknüpfen kann. </strong><br /><strong> Gibt es hier einen Tipp? </strong><br /><em><br />Antwort: </em>Die vParken-App wird erst ab dem 01.10.2021 für uns freigeschaltet.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="4" name="4"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zum Projekt Home-Office</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><ol>
<li><strong><em>Kommentar: </em>In welchem Umfang soll Home-Office bezogen auf die Arbeitszeit, wenn die Voraussetzungen gegeben sind, zukünftig möglich sein?<br /></strong><br /><em>Antwort: </em>Die Empfehlungen des <a class="external-link" href="https://uni-freiburg.de/dialogwerkstatt/projekte-und-themen/connected-services/projekte/home-office/" target="_self" title="">Projektteams „HOvKo“</a> sind, dass Home-Office im vollen Umfang möglich sein soll, so wie es die Tätigkeiten erlauben.<br />Die Tendenz unter den Freigestellten des Personalrats ist jedoch (wie aktuell) ein alternierendes 50/50-Modell. Ein höherer Anteil von Home-Office soll mit expliziter Zustimmung der Vorgesetzten jedoch vereinbart werden können. Innerhalb des Personalratgremiums muss diese Frage bezüglich einer künftigen Dienstvereinbarung noch abgestimmt werden.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Wie wurden die Nachteile des Home-Office diskutiert?<br /></strong><br /><em>Antwort: </em>Probleme wurden sehr intensiv diskutiert. So spüren einige Beschäftigte vor Ort eine erhöhte Arbeitslast und es entsteht dadurch Unmut über die Arbeitsverteilung innerhalb von Teams. Dies verstärkt sich insbesondere, wenn die Erreichbarkeit im Home-Office nicht transparent geregelt ist.<br />Die geringeren sozialen Kontakte, das schwerere Selbstmanagement und die überwiegend virtuelle Kommunikation führen zu psychischen Belastungen und sind mit Risiken behaftet. Die Herausforderung innerhalb von hybriden Teams zu arbeiten oder diese zu führen erfordert mehr Transparenz und Kommunikation und vor allem die Bereitschaft aller Beteiligten, über digitale Wege miteinander zu kooperieren.<br /><br />Der erforderliche Arbeitskulturwandel wurde durch die Pandemie ja eher erzwungen. <br /> Viele haben dadurch aber auch die Chancen von Home-Office kennen gelernt und möchten auch nach Corona nicht mehr auf die Vorteile und Flexibilität verzichten. Als Basis dafür sollen die Rahmenbedingungen verbessert werden. Lösungsansätze sind hier z.B. Informationen, Kommunikation und Support zur Verfügung zu stellen und diese nachhaltig zu finanzieren und die Digitalisierung und Standardisierung der IT-Infrastruktur der Universität voranzutreiben.<br /><br />Tele-Heimarbeit (fest eingerichtete Arbeitsplätze zuhause) und mobile Arbeit (flexibler Arbeitsort) setzen ein hohes Maß an Vertrauen unter Beschäftigten und Vorgesetzten voraus. Um Ungerechtigkeiten zu vermeiden soll Home-Office allen Beschäftigten in dem Maße offenstehen, wie es die ausgeübten Tätigkeiten zulassen.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Wie kann die Interaktion unter den Beschäftigten gewährleistet werden?<br /></strong><br /><em>Antwort: </em>Mithilfe des Einsatzes der richtigen Kommunikationsmittel (Chat, Videokonferenz, Telefon, E-Mail usw.) soll der Austausch untereinander gewährleistet sein. Letzten Endes müssen Abteilungen aber intern klären, was im Team die beste Lösung ist. Erfolgsfaktoren sind dabei eine funktionierende Technik, klare Ziele und Regeln, genügend Vertrauen, der Wille aller Beteiligten virtuell zu kooperieren, Raum für informellen Austausch und wenn möglich sich hin und wieder auch einmal persönlich zu treffen.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Ein Trainingsangebot zum Führen virtueller Teams hat die IWB schon angeboten!<br /></strong><br /> <em>Antwort: </em>Die Konzepte zu Weiterbildungen im Bereich Home Office werden selbstverständlich in Zusammenarbeit mit der Internen Weiterbildung besprochen und sollten wenn möglich zukünftig auch im Rahmen der IWB angeboten werden.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="5" name="5"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zum Fahrradsicherheitscheck</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><ol>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Orga und Absprache des Fahrradchecks bei Hild verlief reibungslos. Danke!<br /></strong><br /> <em>Antwort:</em> Bis auf einen Fall, dass eine Gutscheinnummer fälschlicherweise nicht akzeptiert wurde, sind uns nur positive Rückmeldungen bekannt.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Kurze Rückmeldung zu den Fahrrad-Gutscheinen: mir wurde einer zugelost, hat super geklappt, ich hatte mein E-Bike bei "Zweirad Hanser" zur Inspektion, war innerhalb eines Vormittags erledigt. Danke<br /><br /></strong><em>Antwort:</em> Bisher sind uns nur positive Rückmeldungen bekannt. Leider wurde uns nach Ablauf der Terminvereinbarungsfrist eine unvollständige Liste der eingelösten Gutscheine kommuniziert, so dass wir bei einigen wenigen Beschäftigten unnötigerweise per E-Mail nachgefragt haben, warum der Gutschein nicht eingelöst wurde.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Ich möchte gerne einen nichteingelösten Gutschein für den Fahrradsicherheitscheck erwerben<br /></strong><br /> <em>Antwort:</em> Da beim durchgeführten Belegungsverfahren (Anmeldung) via HISinOne bereits mehr Gutscheinanfragen als Gutscheine vorhanden sind eingegangen waren, besteht bereits eine Warteliste, so dass nachträgliche Anfragen aufgrund des begrenzten Budgets leider nicht mehr für dieses Jahr berücksichtigt werden können. <br /> Per Losverfahren wurde auch schon die Platzierung der Nachrückenden festgelegt, welche gegebenenfalls von den nicht eingelösten Gutscheinen profitieren.<br />  </li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Fahrradcheck .... KFZ-Check? Wo bleibt die Gleichbehandlung?</strong><br /> <br /><em>Antwort:</em> Hier handelt es sich um eine Aktion der Universität um den umweltfreundlichen Verkehr zum Arbeitsplatz via Fahrrad und die damit verbundene Fitness der Beschäftigten zu fördern. Insofern hat der Aspekt der Gleichbehandlung hier keine Relevanz.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="6" name="6"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen Eingruppierung IT</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><p><strong><em>Kommentar: </em>Gibt es für die "Neue Eingruppierung im Bereich der IT" eine uni-interne Datenablage, um an Informationen, Regelungen, Vorschriften, Umsetzung, Einführung, Daten, etc., betreffend dieser zu gelangen?</strong><br /><br /><em>Antwort: </em>Wie in der Personalversammlung bereits ausgeführt, gibt es leider keine zentrale Dateiablage bzw. Zusammenstellung von Informationen zur Neueingruppierung. Sie können sich aber über unsere PR-Infos aus dem September bzw. Dezember 2020 (siehe https://www.personalrat.uni-freiburg.de) allgemein über das Verfahren informieren. Für eine persönliche Beratung können Sie jederzeit bei uns einen Termin vereinbaren.</p>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="7" name="7"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zum Tarif</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><ol>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Warum haben die Landesbediensteten keinen Corona-Zulage erhalten? Bund und Kommunen haben diese geleistet.<br /></strong><br /><em>Antwort: </em>TV-L hatte aktuell keine Tarifrunde. Bund und Kommunen hatten im Rahmen der üblichen Tarifrunde, die in diesem Fall zeitlich geschickt lag eine Auszahlung vereinbart (anstatt einer Einmalzahlung z.B.).<br /><br /></li>
<li><em><b>Kommentar:</b> </em><a class="external-link" href="https://unverzichtbar.verdi.de" target="_self" title="">https://unverzichtbar.verdi.de<br /></a> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Was passiert konkret? Was heißt das für uns genau?</strong><br /><br /><em>Antwort: </em>Diese Frage bezog sich wohl auf die Arbeitsvorgänge. Die Details würden in den Tarifverhandlungen vereinbart werden. Wichtig ist aber, dass dieses Thema der Atomisierung der Arbeitsvorgänge erst gar nicht in die Verhandlungen aufgenommen werden. Im Zweifel sollte man sich vor Augen halten, dass die Arbeitgeberseite ohne Not keine Bonbons verteilt und wenn die Beschäftigten des Landes zu immer schlechteren Bedingungen trotzdem weiterarbeiten, ist aus Sicht der TdL doch alles gewonnen.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="8" name="8"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zur SBV</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><p><strong><em>Kommentar: </em>Gibt es auch Beratung bei der Antragstellung auf Schwerbehinderung?</strong><br /><br /><em>Antwort: </em>Ja, Beratung bekommen Sie direkt bei der SBV.</p>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="9" name="9"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zur Personalentwicklung (PE)</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif">Die Fragen wurden an Frau Engelbracht mit der Bitte um Beantwortung weitergegeben.</font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><ol>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Ab wann kann man ungefähr mit dem Beratungsangebot zur individuellen Entwicklungs- /Karriereplanung rechnen?<br /><br /></strong><em>Antwort: </em>Hierzu kann ich leider keine genauen oder auch ungefähren Zeitangaben machen. Wir müssen zunächst die laufenden Projekte abschließen und das neue Projekt zur individuellen Karriereberatung vor- sowie konzeptionell aufbereiten. In der anschließenden Pilotierungsphase lässt sich das Beratungsangebot dann testen. Bis dahin wird aber noch eine gewisse Zeit vergehen.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>In Anlehnung an den aktuellen Redebeitrag: Wann kann mit dem Aufbau einer individuellen Karriereentwicklung begonnen werden und was ist hier schon angedacht (Kompetenzprofile/-pool)?</strong><br /><br /><em>Antwort: </em>Hier gelten meine Äußerungen von oben. Der Aufbau einer individuellen Karriereentwicklung kann erst starten, wenn die laufenden Projekte abgeschlossen sind bzw. kurz vor dem Abschluss stehen. Um das neue Projekt zu starten, bedarf es einiger strategischer Überlegungen, die wir im Rahmen der Vorbereitungsphase treffen werden. Bis wir diese starten können, wird aber noch etwas Zeit vergehen.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Auch sollte neben Mitarbeiter:innen-Gewinnung an Miterarbeiter:innen-HALTUNG nachgedacht werden.</strong><br /><br /><em>Antwort: </em>Die Mitarbeiter:innen-Bindung ist ebenfalls ein wichtiger Baustein in der PE, das ist richtig. Mit dem oben genannten Aufbau eines Beratungsangebots zur individuellen Karriereentwicklung zielen wir genau auf die Mitarbeiter:innen-Bindung ab. Wenn wir die Kolleg:innen bei ihrer Aufgabe der Personalauswahl mit einem neuen Beratungsangebot unterstützen und ihnen damit die Möglichkeit geben, ihre Kompetenzen in diesem Themenfeld zu entwickeln und gleichzeitig damit ihre Arbeit erleichtern, leisten wir auch hier einen Beitrag zur Mitarbeiter:innen-Bindung.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Wohin können sich Beschäftigte wenden, wenn ihr Vertrag ausläuft?</strong><br /> <br /><em>Antwort: </em>Bitte besprechen Sie dies mit ihrer Führungskraft bzw. wenden Sie sich an ihre zuständige Personalsachbearbeitung.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="10" name="10"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen zu WiMa/Ärzt:innen Klinik</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><ol>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Sind nichtwissenschaftliche Mitarbeiter:innen z.B. des Dekanats der Medizinischen Fakultät auch Beschäftigte des Universitätsklinikums?</strong><br /> <br /><em>Antwort: </em>Nein, Sie sind Beschäftigte des Landes/Universität, sie werden gemäß TV-L und nicht über den TV-UK beschäftigt. Auf Ihrem Arbeitsvertrag müsste das auch vermerkt sein. Die Personalverwaltung läuft allerdings über das Klinikum.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Ich gehöre zu dieser Beschäftigtengruppe und wollte mal ein Jobticket besorgen. Ich wurde von Uni zur Uniklinik verwiesen und wieder umgekehrt und niemand hat sich zuständig gefühlt. Wer ist zuständig?</strong><br /> <br /><em>Kommentar: </em>Bei mir hat es über die Uniklinik funktioniert. Über eine Email und ein Telefongespräch mit Andrea Ringwald: <a href="mailto:andrea.ringwald@uniklinik-freiburg.de">andrea.ringwald@uniklinik-freiburg.de<br /> <br /></a><em>Antwort: </em>bei der Personalabteilung der Klinik, siehe Artikel im PR Info des Personalrats der Uni, Ausgabe Juni/2021<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Vorschlag zu Qualifizierungsbefristung: diese Ziele könnten im Beisein eines Dritten (Personalrat) besprochen werden.</strong><br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Die Befristung nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz sollte eigentlich nicht bei befristeten Drittmitteln zählen. Andere Institute wie das DFKZ zählen solche Drittmittelverträge nicht auf die 12 Jahresfrist. Dagegen wird in Freiburg zusätzlich mit der Begründung von Ausbildungszweck zusätzlich befristet. Gibt es da Vereinheitlichungsbestrebungen?</strong><br /><br /><em>Antwort: </em>Nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz unterliegen auch außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, wenn sie aus öffentlichen Geldern finanziert werden, denselben Regeln wie die Hochschulen. Die Befristungshöchstgrenze von 12 Jahren findet nur bei Verträgen zur eigenen Qualifikation Anwendung, bei Drittmittelverträgen gibt es keine Höchstgrenze.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Urlaubstage für Wissenschaftler am Klinikum. Wenn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uniklinik wirklich Uni-Mitarbeiter sind, warum werden sie bei der Übertragung von Urlaubstagen so unterschiedlich gehandhabt?</strong><br /><strong> Vorklinik und Uni-Wissenschaftler dürfen Tage mitnehmen und bis September des Folgejahres nutzen. Wissenschaftler, die das Pech haben, in einer klinischen Abteilung tätig zu sein, sind gezwungen, bis zum 31. Dezember des Kalenderjahres alle ihre Tage zu nutzen. </strong><br /><strong> Dies ist eine echte Schwierigkeit für Wissenschaftler im Allgemeinen und auch für diejenigen mit Familien mit Kindern. </strong><br /><strong> In vielen Fällen verlieren die Wissenschaftler Urlaubstage, weil ihre Abteilungsleiter ihnen die Übertragung verweigern - keine Ausnahmen.<br /><br /></strong><em>Antwort: </em>Unserer Ansicht nach wurde dies bisher durch die Personalverwaltung des Klinikums für Wissenschaftler:innen am Klinikum mit TV-L-Vertrag falsch gehandhabt. Wir haben dies in der Vergangenheit regelmäßig beanstandet, so dass jetzt Gespräche zwischen den Personalverwaltungen der Uni und der Klinik stattfinden, um einheitliche Regeln für alle Uni-Beschäftigten zu erzielen.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Beschäftigung Uni und Uni als Haupt- und Nebentätigkeit?<br /></strong><b><br /></b><em>Antwort: </em>Es sind zwei normale Beschäftigungsverhältnisse. Steuerrechtlich mag das anders gewertet werden, da man jeweils eine Lohnsteuerkarte mit unterschiedlicher steuerlicher Einstufung braucht.<br /><br /></li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Ich bin an einem vorklinischen Institut von der Uniklinik personalverwaltet mit 75 % beschäftigt. Im Winter hatte ich zusätzlich eine Stelle am University College, die ich vermutlich zeitnah wieder aufnehmen werde, im Umfang von 25 %. In dieser Konstellation bekomme ich zwei Arbeitsverträge, die dann auch steuerrechtlich als eine Haupt- und eine Nebentätigkeit gewertet werden. Am Anfang hat mich das ziemlich gewundert: warum bekomme ich zwei Arbeitsverträge statt einer Aufstockung, wenn ich mit insgesamt 100% an der Universität beschäftigt bin? Ich frage nur mal aus Neugierde, ob das eigentlich notwendig so sein muss?<br /><br /></strong><em>Antwort:</em> Leider ja, es hat einen steuerrechtlichen Hintergrund. S. Antwort oben.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td valign="top" colspan="2">
                      <a id="11" name="11"></a>
                      <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0"> <tr>
                          <td height="8" colspan="2">
                            <img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="8">
                          </td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td valign="top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_accent.gif" alt="" width="4" align="left" hspace="4" vspace="4" style="margin-left:0" border="0"></td>
                          <td valign="top"><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><b>Fragen Verschiedenes</b></font><br /><font size="2" face="Arial, Helvetica, FreeSerif, sans-serif"><ol>
<li><strong><em>Kommentar 1: </em>Hansefit oder ähnliche Programme. Alle Jahre wieder das Thema Hansefit oder ähnliche Gesundheitsprogramme. Gibt es da neue Entwicklungen? Welche Möglichkeiten bestehen? Finde den kostenlosen Pausenexpress (an der Stelle bitte vehemente Werbung, weil leider sehr wenige Teilnehmer) schon extrem hilfreich, aber Hansefit z.B. wäre schon genial. Durch das das pandemiebedingte Homeoffice habe zumindest ich mich deutlich weniger bewegt, da werden solche Angebote immer wichtiger.</strong><br /> <br /><strong><em>Kommentar 2: </em>Am Pausenexpress nehme ich so regelmäßig teil, wie es mir möglich ist, mit zunehmendem HomeOffice wären aber auch tiefergehende Programme sicher nützlich.</strong><br /> <br /><em>Antwort:</em> Derzeit gibt es keine Möglichkeit für Hansefit. Über ähnliche Anbieter ist dem Personalrat nichts bekannt. Letztlich sind diese Angebote für Universitäten schwer realisierbar. Ich habe einige Gründe in der Personalversammlung genannt. Dennoch wird seitens der Verwaltung immer wieder geprüft, ob sich irgendwo eine Möglichkeit für ein Gesundheitsangebot ergibt.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Präsentation. Ich konnte aus technischen Gründen die Präsentationen (ppt) nicht sehen. Könnten die Referenten diese zur Verfügung stellen?</strong><br /> <br /><em>Antwort:</em> Die Folien werden nur in der Personalversammlung im Rahmen des Vortrags vorgestellt.<br /> </li>
<li><em><strong>Kommentar:</strong></em> <strong>nächste Personalversammlung. Ich würde es begrüßen, die PV grundsätzlich digital abzuhalten. Es ist sehr viel einfacher, daran teilzunehmen!</strong><br /> <br /><em>Antwort: </em>Wir wollen es gerne prüfen und klären, ob es rechtlich umsetzbar ist. Natürlich freuen wir uns, wenn wir viele Mitarbeiter:innen als möglich erreichen können.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar:</em> Home-Office. Gibt es eine Info an die Sekretariate, wen das offizielle Home-Office endet aufgrund der Pandemie?</strong><br /> <br /><em>Antwort:</em> Diese Information wird über das Rektorat an alle Beschäftigten weitergegeben. M.W. ist eine separate Information an die Sekretariate derzeit nicht geplant.<br /> </li>
<li><strong><em>Kommentar: </em>Alumni-Büro. Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Frau Krieglstein,</strong><br /><strong> ich hörte von einer baldigen Umstrukturierung des Alumni-Büros. Meine Frage wäre, wie es mit dem Alumni-Büro nun im Zuge dieser Umstrukturierung konkret weitergeht. Was ist geplant und wie wird die Öffentlichkeitsarbeit für ehemalige Studierende der Uni Freiburg in Zukunft aussehen und was bedeutet dies für uns als Hiwis? </strong><br /><strong> Beste Grüße und schon mal vielen Dank für die Antwort</strong>!<br /><b><br /></b><em>Antwort:</em> Wir gehen davon aus, dass die Student:innen weiterhin im Alumnibüro arbeiten werden. Die Gespräche werden mit den betroffenen Abteilungen und den Beschäftigten dort geführt. Wir werden um Einbeziehung der Stud. Aushilfskräfte bitten.</li>
</ol>     </font></td>
                        </tr>
                        <tr>
                          <td height="11" colspan="2" align="right">
                          <a href="#top"><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_up.gif" alt="nach oben" title="nach oben" width="8" height="8" border="0"></a>                          </td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                  <tr>
                    <td colspan="2">
                      <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" bgcolor="#d1d1d1">
                        <tr>
                          <td><img src="http://www.personalrat.uni-freiburg.de/newsletter/2021/7z/nlg_spacer.gif" alt="" width="1" height="1"></td>
                        </tr>
                      </table>
                    </td>
                  </tr>
                 <tr>
                  <td colspan="3">
                    <table width="100%" border="0" cellspacing="0" cellpadding="0">
                      <tr><td><font color="#666666" size="1"><b>Abonnement Newsletter</b><br>Als Mitglied der Universität Freiburg können Sie Ihr Abonnement über <a href='https://www.rz.uni-freiburg.de/myaccount'>myAccount</a> verwalten (Ein-/Austragen, E-Mail ändern).<br><br></font></td></tr><tr><td><font color="#666666" size="1"><b>Herausgeber</b><br>Personalrat der Universität Freiburg, Friedrichstraße 41-43, 79098 Freiburg<br>Tel.: 203-6900, Fax: 203-6902, E-Mail: <a href='mailto:info@personalrat.uni-freiburg.de'>info@personalrat.uni-freiburg.de</a><br><br>Der Newsletter des Personalrats der Universität Freiburg erscheint ca. 6 x pro Jahr.<br>Rückmeldungen und Beiträge für diesen Newsletter senden Sie bitte an <a href='mailto:newsletter@personalrat.uni-freiburg.de'>newsletter@personalrat.uni-freiburg.de</a><br>Sämtliche Mitteilungen in diesem Newsletter sind sorgfältig zusammengetragen. Eine Gewähr kann trotzdem nicht übernommen werden. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.<br><br><a href='http://www.personalrat.uni-freiburg.de/impressum'>© 2021 Personalrat der Universität Freiburg</a><br><br></font></td></tr>
                    </table>
                  </td>
              </tr>
          </table>
        </td>
      </tr>
    </table>
  </td>
  </tr>
</table>
<br><br>
</body>
</html>