Sie sind hier: Startseite 2021 Sonder-Newsletter zu … Fragen zum Fahrradsicherheitscheck

Fragen zum Fahrradsicherheitscheck

  1. Kommentar: Orga und Absprache des Fahrradchecks bei Hild verlief reibungslos. Danke!

    Antwort: Bis auf einen Fall, dass eine Gutscheinnummer fälschlicherweise nicht akzeptiert wurde, sind uns nur positive Rückmeldungen bekannt.

  2. Kommentar: Kurze Rückmeldung zu den Fahrrad-Gutscheinen: mir wurde einer zugelost, hat super geklappt, ich hatte mein E-Bike bei "Zweirad Hanser" zur Inspektion, war innerhalb eines Vormittags erledigt. Danke

    Antwort: Bisher sind uns nur positive Rückmeldungen bekannt. Leider wurde uns nach Ablauf der Terminvereinbarungsfrist eine unvollständige Liste der eingelösten Gutscheine kommuniziert, so dass wir bei einigen wenigen Beschäftigten unnötigerweise per E-Mail nachgefragt haben, warum der Gutschein nicht eingelöst wurde.

  3. Kommentar: Ich möchte gerne einen nichteingelösten Gutschein für den Fahrradsicherheitscheck erwerben

    Antwort: Da beim durchgeführten Belegungsverfahren (Anmeldung) via HISinOne bereits mehr Gutscheinanfragen als Gutscheine vorhanden sind eingegangen waren, besteht bereits eine Warteliste, so dass nachträgliche Anfragen aufgrund des begrenzten Budgets leider nicht mehr für dieses Jahr berücksichtigt werden können.
    Per Losverfahren wurde auch schon die Platzierung der Nachrückenden festgelegt, welche gegebenenfalls von den nicht eingelösten Gutscheinen profitieren.
     
  4. Kommentar: Fahrradcheck .... KFZ-Check? Wo bleibt die Gleichbehandlung?

    Antwort: Hier handelt es sich um eine Aktion der Universität um den umweltfreundlichen Verkehr zum Arbeitsplatz via Fahrrad und die damit verbundene Fitness der Beschäftigten zu fördern. Insofern hat der Aspekt der Gleichbehandlung hier keine Relevanz.