Sie sind hier: Startseite 2021 Sonder-Newsletter zu … Fragen zur Parkraumbewirtschaftung

Fragen zur Parkraumbewirtschaftung

Vorab eine Anmerkung: Der Begriff Warteliste auf der Anmeldeseite der PBW ist missverständlich gewählt, da er vermuten lässt, dass in der Reihenfolge der Anmeldungen die Parkplätze vergeben werden. Dem ist nicht so.

Und noch ein wichtiger Hinweis: Die Warteliste oder besser Anmeldeliste wird am 20. August für die Übernahme zum 01. Oktober geschlossen. Bitte tragen Sie sich noch rechtzeitig ein, wenn Sie Interesse an einem Parkplatz haben. In der Zeit vom 02.-20. August ist unsere Ansprechpartnerin der PBW, Frau Keßler, nicht erreichbar. Etwaige Detail-Fragen können u.U. nicht beantwortet werden.

Hier nochmals der Link zum Schreiben der PBW: https://uni-freiburg.link/pbw

 

  1. Kommentar: bezüglich Tagesticket PBW: die dienstliche E-Mail öffentlich im Auto auslegen - Datenschutz? IT-Sicherheit?

    Antwort:
    Es werden keine persönlichen Daten, auch keine E-Mail im Auto ausgelegt werden müssen. Um aber ein Tagesticket über die App buchen zu können, muss die dienstliche E-Mail als Nachweis für die Beschäftigung beim Land angegeben werden.

  2. Kommentar: Ich habe einen Stellplatz in der Hebelstraße 10. Der Parkplatz ist nicht gelistet auf der PBW Seite. Wie gehe ich vor?

    Antwort:
    Wenn dieser Parkplatz nicht auf der Seite der PBW gelistet ist, dann wird er nicht durch die PBW verwaltet. Bitte Fragen Sie zur Sicherheit uniintern bei Herrn Preuß, D4, nach, was mit Ihrem Stellplatz vorgesehen ist.

  3. Kommentar: Was passiert am 01.10. mit den bisherigen Tagestickets? Können diese umgetauscht werden? Oder können diese dann zurückgegeben werden?

    Antwort:
    Die Kosten für diese Tagestickets können Sie sich an der Stelle rückerstatten lassen, an der Sie sie erworben haben. Gleichzeitig müssen Sie auch die Tickets dort zurückgeben.

  4. Kommentar: Wird die bisherige Regelung zum Parken bei Dienstfahrten an der Technischen Fakultät beibehalten?

    Antwort:
    Nach Rückfrage bei der PBW werden Dienstfahrzeuge, die dem Land gehören, frei parken können. Für private Fahrzeuge, die für Dienstfahrten zugelassen sind, bspw. der Mitarbeiter des TGM, müssen noch Gespräche mit der PBW geführt werden. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unbedingt an Herrn Preuß. Er braucht diese Informationen um Gespräche mit der PBW zu führen.

  5. Kommentar: Wird die bisherige Regelung zum Parken für Gäste an der Technischen Fakultät beibehalten?

    Antwort:
    Diese bisherige Regelung kann nicht mehr beibehalten werden. Hier müssen D4, Herr Neukirch/Hr. Preuß/Fr. Hahner und PBW im Gespräch eine Lösung finden. Eine Möglichkeit wäre auch, dass bei der PBW, Frau Keßler, Tagestickets zu den Konditionen für Landesbeschäftigte (3,- €) erworben werden können, die an Gäste ausgegeben werden können.

  6. Kommentar: Müssen wir unseren Parkplatz, den wir aktuell gemietet haben, explizit kündigen oder wird die Abbuchung der Kosten automatisch eingestellt?

    Antwort:
    Mittlerweile müssten alle ein Kündigungsschreiben der Universität für das derzeitige Mietverhältnis bekommen haben.
    Antwort: Hallo zusammen, die Parkgebühren werden durch die Unikasse für das 4. Quartal nicht mehr eingezogen werden.

  7. Kommentar: Bei der alte Parkberechtigung konnten 2 Autos angegeben werde. Wie ist das über die PBW geregelt

    Antwort:
    Das ist auch bei der PBW möglich. Die Kennzeichen werden bei der Vertragsvereinbarung angegeben.

  8. Kommentar: Parken für Gäste/Fellows am FRIAS: Können weiterhin Kontingente erworben werden oder muss jeder Fellow/Gast Tagestickets über die APP buchen?

    Antwort:
    Die Schranke wird erst nach der Zufahrt zur Materialanlieferung gebaut werden. Die Parkplätze im Bereich davor könnten weiterhin von der Uni verwaltet werden und als Gästeparkplätze reserviert werden. Hierzu muss aber D4 noch mit der PBW Rücksprache halten.

  9. Kommentar: Werden bei der Vergabe von neuen Parkverträgen auch Kriterien wie bspw. die Entfernung vom Wohnort nach Freiburg berücksichtigt?

    Antwort:
    Diese Kriterien werden von der PBW nicht berücksichtigt.

  10. 1. Kommentar: Wie ist die Situation in der Schänzlestraße? Da sollen ja die Parkplätze in Anwohnerplätze umgewandelt werden.

    2. Kommentar:
    Parksituation im Bereich Bio II/III, Hallo, können Sie genauer erläutern, wie sich die Parksituation im Bereich der Bio II/III, bzw. Schänzlestraße verändern wird? Stimmt es, dass keine öffentlichen Parkplätze mehr zur Verfügung stehen werden?


    Antwort:
    Sofern die Stadt Freiburg hier noch Flächen hat, steht es im Ermessen der Stadt ihre Parkflächen zuzuordnen. Die PBW kann nur die landeseigenen Parkflächen verwalten. Sollte es in der Schänzlestraße landeseigene Parkflächen geben, werden sie künftig über die PBW zu deren Konditionen verwaltet.

  11. Kommentar: Bekommt man dann "seinen eigenen" Parkplatz, oder werden wieder alle Plätze an mehr Leute vergeben als Plätze da sind?

    Antwort:
    Es werden keine eignen Parkplätze ausgewiesen, aber es werden auch nur so viele Parkverträge vergeben wie es Parkplätze gibt.

  12. Kommentar: Können Sie bitte nochmals sagen, wie die App für Tagestickets heißt?

    Antwort:
    mypbw.de –vParken App. Dort finden Sie auch Informationen zum Datenschutz.

  13. Kommentar: Was passiert mit dem jetzigen Parkwächter?

    Antwort:
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an dieser Stelle keine Auskunft über Personalmaßnahmen geben können, aber es wird eine interne Lösung geben.

  14. Kommentar: Hallo, wie kommt es zu den unterschiedlichen Tarifen für Dauerparker?
    • Parkplatz Katharinenstraße (Rektorat) monatlich 15 €
    • Parkplatz Institutsgebiet 25 €
    • Parkplatz P2 Institutsviertel Albertstraße 23 25 €
    Kommentar: Wieso ist gerade der zentralste Parkplatz der günstigste?

    Antwort:
    Die Preise werden ab 01.10.2021 angeglichen und alle von der PBW verwalteten Plätze werden 25 Euro/Monat kosten.

  15. Kommentar: Parksituation an der technischen Fakultät, Schönen guten Morgen,
    mich würde interessieren wie sich die Parksituation an der technischen Fakultät entwickeln wird. Dort sind 70-80% der Parkplätze unbenutzt und daher halte ich eine Bewirtschaftung der PBW für absolut unvorteilhaft. Den Parkplatz an der technischen Fakultät mit den Parkplätzen in der Stadt gleich zu setzen ergibt für mich aus verschiedenen Gründen keinen Sinn. Alleine die Entscheidung, die gleiche Parkgebühr für Mitarbeiter und Studenten zu erheben kann ich nicht verstehen.
    Darüber hinaus stellt sich mir die Frage, wie es sein kann, dass an der technischen Fakultät (die für technischen Fortschritt stehen möchte) der Uni Freiburg (die für Nachhaltigkeit stehen möchte) bislang keine einzige Ladesäule für elektrische Fahrzeuge installiert ist. Statt dessen sehen wir zu und staunen, wie die Firmen in unserer Umgebung von den Staatlichen Zuschüssen profitieren.
    Über eine Rückmeldung ggf. auch nach der Veranstaltung würde ich mir sehr freuen.
    Besten Dank

    Nachtrag: Um die zur Arbeit gefahrenen Kilometer während der Arbeitszeit nachzuladen reicht eine normale 230 V Steckdose völlig aus. Laternen sind also ein idealer günstiger Stromgeber!

    Antwort:
    Das Land hat in einem Kabinettsbeschluss festgelegt, dass alle landeseigenen Parkflächen künftig durch die PBW verwaltet werden. Über Sinn und Unsinn, Vorteil und Nachteil lässt sich hier trefflich streiten. Aber die Universität und auch der Personalrat haben an dieser Stelle keine Möglichkeit sich einzubringen.
    Die gleiche Höhe der Parkgebühren für Mitarbeiter:innen und Student:innen wird damit begründet, dass der Mietpreis von 25,- € schon der vergünstigte Tarif für Landesbeschäftigte ist. Eine weitergehende soziale Staffelung ist seitens der PBW nicht vorgesehen.
    Die Lademöglichkeiten für elektrische Fahrzeuge sollen erhöht werden. Die PBW ist hier schon mit Vermögen und Bau im Gespräch. Letztlich ist es bei der Anzahl der Lademöglichkeiten auch eine Frage der zur Verfügung stehenden Stromkapazität.

  16. Kommentar: PBW-Parkplatzbewirtschaftung. Werden die jetzigen Parkplatzverträge automatisch übernommen von der PBW oder muss man sich wieder "neu bewerben" für einen Parkplatz?

    Antwort:
    Für Beschäftigte, welche bereits eine Parkberechtigung haben gilt, dass diese bei der Vergabe bevorzugt berücksichtigt werden sollen. Aber bitte melden Sie sich auf jeden Fall über die PBW an und setzen Sie sich dort für Ihren Wunsch-Parkplatz auf die Warteliste. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne auch nochmals im Personalrat melden, wir unterstützen Sie gerne.

  17. Kommentar: Hermann-Herder-Straße 7, Wie sieht es mit den Parkplätzen entlang der Physiologie und der Pharmazie direkt am Gebäude aus? Entfallen diese?

    Antwort:
    Für diese Parkplätze, generell für alle sog. Parkbuchten, das sind alle Parkplätze im unbeschrankten Bereich, müssen ab dem 01.10.2021 über die vParken-App-Tagestickets gekauft werden.

  18. Kommentar: myPBW / vParken App, Liebe Alle, hat jemand sich schon durch die Anmeldungen durchgekämpft? Ich habe mich gerade bei myPBW angemeldet und auch die vParken-App installiert. Aktuell sehe ich keine Verbindung zwischen den beiden Konten. Wie bekommt die vParken-App mit, dass man an der Uni beschäftigt ist. Mir wird angezeigt, dass mein Konto bei der vParken-App im Standard-Tarif eingestuft ist. Ich hätte dort erwartet, dass es auch dort eine Tarifauswahl "Landesbedienstete" wie in myPBW gäbe. Muss ich einfach noch ein wenig Geduld haben oder mache ich hier gerade etwas falsch? Logisch wäre es z.B. wenn einige Funktionen wie das hier angesprochene Tagesticket für 3 Euro erst ab 01. Oktober online gehen. Ich hätte aber jetzt schon erwartet, dass man die vParken App mit myPBW verknüpfen kann. 
    Gibt es hier einen Tipp?

    Antwort:
    Die vParken-App wird erst ab dem 01.10.2021 für uns freigeschaltet.